2013 Oktober

Gewandelt in der Kunsthalle

By | Lesungen, Schreibwerkstätten | No Comments

Einmal im Monat treffen sich seit nunmehr zwei Jahren Kreative in einer Schreibwerkstatt in der Kunsthalle Bremen (zu buchen über die VHS Bremen), um die Bilder und Kunstwerke als Impulse für literarische Verdichtungen und Reflexionen zu nehmen.
Aus Kunst entsteht Kunst.

Gestern, am Sonntag, 27. Oktober, startet um 15 Uhr die Wandellesung in der Kunsthalle, die jährlich im Herbst stattfindet und bei der die Texte aus unserer Schreibwerkstatt von den Kreativen selbst am Kunstwerk gelesen werden.
Das Publikum kam reichlich. Wir wanderten gemeinsam von Saal zu Saal, von Böcklin über Beckmann und Mackensen bis zu Lacombes Maria Magdalena. Vor jedem Kunstwerk performten die Autorinnen und Autoren ihre Texte, während das Publikum lauschte.

Am Ende stand die Frage “Was bleibt” und “…die Antworten, die schweigen.”
Weitere Texte sind auf dem Blog “museumslyrik” zu finden.

 

WAS BLEIBT        (von Raphaela)

Vielleicht das:
Ein wenig Asche
Bleichgesät auf grünen Rasen

Oder das:
Ein Meter quer, zwei Meter längs

Oder das:
überfüllter Schreibtisch
Sätze gekritzelt
Flüchtige Gedanken
Lebenssplitter

Oder das:
gesammelte Bilder
Erstarrte Lebendigkeit

Was bleibt?
Eine Ahnung von mehr
Geöffneter Himmel
Augenblickslang
Das bleibt!

 

Kreatives Schreiben in der Weserburg

By | Lehraufträge | No Comments

Gestern gingen wir mit dem Seminar “Kreatives Schreiben in Museen” an der Uni Bremen in die Weserburg. Knapp 20 Studierende hatten sich angemeldet und schrieben zu Werken von Schwontkowski, Spoerri und Co. Die spannenden und ehrlichen, zuweilen ebenso launig-komischen Texte sind demnächst auf dem neuen Blog des Modulverbundes “Culture4all” zu lesen. Nachfolgend erste Eindrücke des Nachmittages:

Wandellesung in der Kunsthalle

By | Lesungen, News, Schreibwerkstätten | No Comments

Einmal im Monat treffen sich Kreative zur Schreibwerkstatt in der Kunsthalle Bremen und lassen sich von den Bildern inspirieren. Es entstehen Texte, die poetisch, nachdenklich, ironisch oder impulsiv die Kreativität der Werke neu beleuchten. Die beeindruckenden literarischen Blitzlichter reflektieren von Overbeck bis Modersohn-Becker, von Kirchner bis Beckmann unterschiedliche Momente des Augenblicks und der Unvergänglichkeit.
Bei der Wandellesung am Sonntag, 27. Oktober um 15 Uhr in der Kunsthalle werden die Autorinnen und Autoren ausgewählte Texte direkt am Kunstwerk präsentieren.

Plakat

Culture4all im Wintersemester

By | Lehraufträge | No Comments

Culture4all an der Uni Bremen lädt ein, die Kultureinrichtungen Bremens innerhalb unterschiedlicher Lehrveranstaltungen kennenzulernen. Dafür schlossen sich mehrere Fachbereiche zusammen, um unter dem Modulverbund “Culture4all” im General Studies-Bereich ein kulturorientiertes Studium aus Kunst, Literatur, Theater/Performance Studies und Geschichte in Museen und Theatern der Stadt Bremen anzubieten.
Beteiligt sind FB 08 (Institut für Geschichtswissenschaft), FB 09 (Institut für Kunstwissenschaft und Kunstpädagogik), FB 10 (Neuere deutsche Literaturwissenschaft) sowie das fachübergreifende Zentrum für Performance Studies, Theater der Versammlung.

In den letzten Jahren nutzten hunderte Studierende aus kunstfernen und -nahen Studiengängen das Angebot und besuchten Museen, Bunker, Sammlungen, Theater und Ateliers in Bremen und umzu.

Mit dabei: Kreatives Schreiben in Museen.

Culture4all

Mit Studierenden von Culture4all in der Kunsthalle Bremen