2014 Oktober

Wandellesung in der Kunsthalle

By | News, Schreibwerkstätten | No Comments

Am Sonntag, 9. November, findet in der Kunsthalle Bremen um 15 Uhr wieder eine „Wandellesung“ statt, bei der Texte aus meiner Schreibwerkstatt an der Kunsthalle Bremen von den Autor_innen direkt an den Kunstwerken gelesen werden. Die Texte entstanden in den letzten Semestern, die Kunstwerke dienten als Impuls für Lyrik und Reflexionen. Auch in Auszügen nachzulesen auf dem Blog https://museumslyrik.wordpress.com/

Einmal im Monat trafen sich Schreibende in der Kunsthalle Bremen und ließen sich von den Bildern inspirieren. Es entstanden Texte, die poetisch, nachdenklich, ironisch oder impulsiv die Kreativität der Werke neu beleuchten. Die beeindruckenden literarischen Blitzlichter reflektieren unterschiedliche Momente des Augenblicks und der Unvergänglichkeit.

In Kooperation mit der Kunsthalle Bremen und der Bremer Volkshochschule, Eintritt in die Kunsthalle 6 €, ermäßigt 5 €.

Wir freuen uns wieder auf viele Gäste!

Kreatives Schreiben an der Uni Bremen

By | Lehraufträge | No Comments

Auch in diesem Wintersemester können Studierende der Universität Bremen unter dem Dach “Culture4all” wieder verschiedene Module belegen, die sich mit Kunst & Kultur in Bremen und ihrer Sicht der Wahrnehmung beschäftigen. In meinem Kurs “Kreatives Schreiben in Museen, Sammlungen und Ateliers” besuchen wir Kunst in Bremen und schreiben vor Ort, denn die Kunst gibt uns den Impuls, neue Kunst, in diesem Fall Reflexionen im literarischen Schreiben, zu erschaffen.

Die ersten beiden Termine in der Weserburg Bremen brachten in der Ausstelung “Existenzielle Bilderwelten” bereits wunderbare und ehrliche Texte hervor. Zu lesen gibt es davon bald auf dem Blog von Culture4all. Zu hören dann direkt vor Ort zur:

“Wandellesung in der Weserburg”
am 2. Dezember um 18 Uhr!

 

 

.

.

 

.

Er spürte ihre Füße an seinen Armen.
Ihre Beine an seinen Händen.
Die Blutkrusten fuhr er mit den Fingern nach.
Drückte die Kuppen sanft ins Fleisch.
Doch es kam kein Laut von ihr, obwohl er den Atem strömen hörte.
Und ihre Angst darin, die an den stählernen Wänden kondensierte.
Später, wenn der Durst seine Zunge anschwellen ließ, wollte er davon trinken.
Er fragte sich, ob sie das Gleiche dachte.
Hier.
Neben ihm.

L.B.

Tudo Bem 96

1. Bremer SchreibNacht am 28. November

By | News, Workshops | No Comments

Wir laden ein zum Schreiben bis in die Nacht hinein:

Am Freitag 28. November von 19.30–24.00 Uhr zur

1. Bremer SchreibNacht 2014

Wir schreiben zu jeder vollen Stunde freie Prosatexte über ein Thema,
verweben die Texte ineinander, überarbeiten sie und lesen die entstanden Werke ab 23 Uhr.

Ort: Tudo Bem – Raum für alles, Wandrahm 1, 28195 Bremen
http://www.raum-fuer-alles.de/
Beginn: 19.30 Uhr
Zutritt: zu jeder vollen Stunde
Lesung: 23 Uhr (Freunde und Familie sind ab dann herzlich willkommen)
Kosten: 20 Euro (bar)

Kleine Verköstigungen gibt es vor Ort und können auch mitgebracht werden.
Getränkeausschank ab 23 Uhr für Freunde und Familie zu fairen Preisen.

Anmeldung über:
Anke Fischer: hier oder info@anke-fischer.de • 0172.6617116  

Birgit Schreiber: mail@schreibercoaching.de • 0178.5338405