Schreiben bei Sylvette und Paula

Am Wochenende (17.+18. Mai) gehen wir zum Schreiben in die Kunsthalle Bremen und fühlen den Bildern von Pablo Picasso nach. Im Mittelpunkt stehen die Portraits von Sylvette, seiner Muse, die er vor genau 60 Jahren malte. Was halten wir von einem Verhältnis: alter Maler – junge Frau, die ihn inspirierte? Wie sehen wir die Zeichnungen? Wie begegnet uns Sylvette? Entstehen werden spannende, kontroverse und persönliche Texte – ganz unterschiedlich von erzählend bis verdichtet. In acht Stunden Workshop ist ausreichend Zeit zum Denken, Reflektieren und Schreiben.
Noch sind 2 Plätze frei: Schreiben bei Picasso & Sylvette.

Ebenfalls mit einer Malerin werden wir uns beim nächsten “Workshop im Museum” beschäftigen: Ein Wochenende mit Paula Modersohn-Becker. Hier steht die Worpsweder Künstlerin allein im Mittelpunkt. Wir besuchen das Paula-Museum in Bremen (Samstag und Sonntag, 5.+6. Juli) und erschreiben uns die Welt der Bilder, die Paula schuf. Eine Zeitreise in ihre Welt, die sich schreibend mit unserer persönlichen Welt verbinden wird.
Auch hier sind noch einige Plätze frei: Schreiben bei Paula Becker.

Leave a Reply

Your email address will not be published.