Kreatives Schreiben in der Ausstellung “Andrea Bowers”
Weserburg Museum für moderne Kunst in Bremen

Tagesworkshop: Sa. 12. Okt. 2019, 11.00 –17.00 Uhr
Lesung in der Ausstellung: So. 3. Nov. 2019, 16 Uhr 
Anmeldung über: 0172 6617116 oder Kontakt
Kosten: 35,– €

Das Schaffen von Andrea Bowers (*1965, lebt in Los Angeles) verortet sich zwischen den Polen von Kunst und politischem Aktivismus, ohne sich je ganz dem einen oder anderen zu verschreiben. Seit Jahren arbeitet Bowers über Formen gewaltlosen Protests, zivilen Ungehorsams und Themen wie das Recht auf Abtreibung, die Verbreitung von Kernwaffen, Aids oder die #MeToo-Bewegung. Dabei verliert ihre Annäherung nie aus dem Blick, dass ihre (Re-)Konstruktionen Bestandteil des Systems Kunst sind. Es handelt sich um Bowers erste große Museumsausstellung in Deutschland.

Ihre Arbeiten dienen diesem Schreibworkshop als Impuls für eigene Texte und Interpretationen. Prosa, Lyrik, Reflexionen, überraschende und skurrile Geschichten werden entstehen, die drei Wochen später in einer öffentlichen Lesung direkt an den Kunstwerken gehört werden.

Link zur Ausstellung

Leave a Reply

Your email address will not be published.