Kreatives Schreiben | Anke Fischer

Neues Jahr – Neues Schreibglück!

By | News, Schreibwerkstätten, Workshops | No Comments

Das neue Jahr hat begonnen und damit ein neues Jahr voller Möglichkeiten,
solange wir gesund und neugierig bleiben – und genau das wünsche ich uns allen!

Ab Januar gibt es neue Kurse, Seminare und Workshops, von denen einige bereits ausgebucht sind, worüber ich mich sehr freue, denn das Schreiben bereitet so viel Freude und das Entdecken der eigenen Kreativität stärkt das Selbst.
Einige schreiben für sich selbst, andere zum Veröffentlichen. Viele Manuskripte konnten in den vergangenen Jahren auf den unterschiedlichsten Plattformen veröffentlicht werden. Aus anderen entstanden handgemachte Büchlein, Lesungen, Sendungen – es gibt so viele Möglichkeiten, mit Texten andere Menschen zu erreichen, erfreuen oder beschenken.


Hier sind einige Bücher (in zwei Reihen!) zu sehen, die von Schreiber:innen aus
Kursen, Coachings, Schreibgruppen veröffentlicht wurden.

Heute möchte ich auf zwei Angebote hinweisen, in denen noch einige Plätze frei sind:

SELBSTLEKTORAT online
Samstag, 3. Februar, 11.00 – 16.30 Uhr

Texte überarbeiten wie die Profis!
Bitte eigene Texte zurechtlegen, an denen geübt werden kann!

Info: https://anke-fischer.de/portfolio/selbstlektorat-2024/
Anmeldung: direkt bei mir!

SCHREIBURAUB in Bremen
Mi., 14. – Sa., 17. Febr. 2024, 10.15 – 17.00 Uhr

Kreatives Schreiben zur Winterzeit
Vier Tage schreiben, was uns gefällt!

Info: https://anke-fischer.de/portfolio/winterliche-schreibwerkstatt-in-bremen-14-17-febr-2024/
Ort: Kulturhaus Pusdorf, Woltmershauser Straße 444 in 28197 Bremen
Anmeldung: direkt bei mir!

Ein kreatives neues Jahr wünscht allen
Anke Marie Fischer

Schreibwerkstatt: Ein Schatten geht in die Welt!

By | Schreibwerkstätten | No Comments

Im September öffnete die Ausstellung: Gestatten, ich bin dein Schatten! im Hafenmuseum Speicher XI seine seine Türen. Die Mitmachausstellung für Kinder und Neugierige entführt in magische und fantastische Welten und befasst sich mit dem faszinierenden Phänomen des Schattens und seiner Bedeutung für uns Menschen. Der eigene Körperschatten hat seit jeher eine magische Anziehungskraft und begleitet uns stets, mal steht er neben uns, mal geht er hinter uns, mal ist er ein Riese, mal ein Zwerg. Kinder lieben es mit ihrem Doppelgänger zu spielen. Sie versuchen ihren Schatten zu überlisten und glauben physikalische Gesetze außer Kraft setzen zu können.

Es gibt viel zu entdecken – und zwei Schreibwerkstätten, in denen wir auf Geschichtensuche gehen, denn ein Schatten geht auf Reisen!
Was er dort erlebt, werden wir erschreiben und erzählen. Ein Spaß für Groß und Klein!

Sonntag, 26. Nov  und 10. Dez. 2023 jeweils von 14.30 – 16.30Uhr.
Nur Eintritt ins Museum zahlen und Schreibzeug mitbringen!

Ich freue mich auf alle kleinen und großen Schreiber:innen!

Hier gibts Infos: bitte klicken

Neu: Winterliche Schreibwerkstatt in Bremen!

By | Schreiburlaub, Schreibwerkstätten | No Comments

Im Februar gibt es die Möglichkeit, dass wir uns zu einem kleinen Schreiburlaub in Bremen treffen:

Vier Tage lang steht der kreative Schreibausdruck in allen Facetten im Mittelpunkt. Drei neue Themen werden dafür täglich angeboten: fiktional, spielerisch oder autobiografisch. Aber auch eigene Manuskripte können verfolgt oder begonnen werden. Die Kursleiterin gibt Anregungen, Impulse und Hilfe sowie Feedback und Tipps (wenn gewünscht). Geeignet für alle, die endlich einmal schreiben möchten, ebenso wie für Schreiberfahrene, die an einem Manuskript arbeiten oder neue kreative Impulse suchen. Fiktional und/oder autobiografisch: Schreiben, was uns gefällt!

Weitere Info: hier

Schreiburlaub am See

By | Schreiburlaub | No Comments

Bereits das fünfte Mal fand der Schreiburlaub im Gutshaus am See in Woserin statt – und wir hatten solch ein Glück mit dem Wetter.
Der Ort lohnt sich zwar zu jeder Jahreszeit, aber die sommerlichen Temperaturen waren natürlich herrlich für die Badefans, die sich jeden Morgen zum Schwimmen im See trafen und poetische Bilder fotografierten (Nebel über dem See oder spiegelglattes Wasser) und dann auch schrieben (weil Schönheit zum Schreiben inspiriert). 

Von Montag bis Freitag schrieben alle an ihren Geschichten, für die ich Impulse gab oder Aufgaben oder Ideen. Nach dem Mittagessen, was wir meist gemeinsam einnahmen, wurde gelesen und Kaffeegetrunken. Dann wurde wieder geschrieben und am frühen Abend gelesen. Abends kochten wir gemeinsam und klönten bis nachts.  Jeder konnte kommen und gehen, wie er oder sie es wollte, denn es war ja ein SchreibURLAUB 🙂

Ich kann nur sagen, herrlich wars. Die nachfolgenden Bilder zeugen davon. Und für nächsten September ist der Schreiburlaub bereits zur Hälfte ausgebucht. 
Der nächste Kurs findet im November 2023 in Woserin statt, da werde ich gemeinsam mit Sabine Puschmann (Malerin und Buchbinderin) und mit euch Bücher schreiben und gestalten – alles handgemacht und eine fantastische Möglichkeit sich mit verschiedenen Techniken auszuprobieren. Selbst im November ist es ein Traum, an diesem Ort zu sein. 

Hier könnt ihr euch anmelden: https://www.gutshausamsee.com/

Read More

Schreiburlaub in Bremen – so schön war es!

By | Schreiburlaub | No Comments

Wie jedes Jahr fand auch in diesem Jahr der Schreiburlaub in Bremen in der ersten Ferienwoche statt. Er war erneut ausgebucht, sogar mit Warteliste. Zwölf Frauen zwischen 17 und 77 Jahren fanden sich für eine Woche zusammen, um ihrem liebsten Hobby ausgiebig nachzugehen: das Schreiben!

Über den Dächern Bremens nahmen wir im 7. Stock des Bamberger Hauses Platz (der ist wirklich reichlich vorhanden).
Jede Teilnehmerin bezog ihren eigenen Tisch. Endlich wieder in großzügiger U-Form, sodass wir gut schreiben, lesen und uns gegenseitig zuhören konnten.
Jede konnte kommen und gehen, wie es ihr gefiel. Warum? Weil es ein Schreib-Urlaub war und jede auch das Urlaubsgefühl genießen sollte. Das hieß: Pause machen nach Lust & Laune, Schreiben in Cafés oder an der Weser, später kommen oder eher gehen. Urlaub eben! Deshalb fehlen auf allen Bildern auch Teilnehmerinnen, denn eine Jede nutzte den Ablauf, wie es ihr gefiel. Zum Lesen am Nachmittag waren dann wieder (fast) alle da.

Was haben wir gemacht? Natürlich geschrieben! 

  • Elfchen (manche auch Zwölfchen oder Zehnchen)
  • Kurztexte und Quatschtexte
  • Kurzgeschichten
  • Märchen
  • Krimis
  • und vieles mehr
  • jede, die wollte, arbeitete an Manuskripten oder Texten 

Heraus kamen so unglaublich viele Texte und Geschichten, Gedichte und Kurzprosa, Gespräche, Freude, Lachen, Tränen (vor Rührung oder durch das Erinnern) – eben Schreibglück!

 

Schreibwerkstatt im Sommer

By | News, Schreibwerkstätten | No Comments

Ende Juli und Anfang August werden wir an zwei Abenden zur Ausstellung „Schwebende Wasser“ des Künstlers Willi Weiner im Knoops Park schreiben: je nach Wetterlage direkt vor dem Kunstwerk oder gemütlich im Kunstcafé Kränholm. So oder so: es wird kreativ, literarisch und spannend!

Am 31. August findet dann die Lesung mit den Texten wiederum im Kunstcafé statt. 

Kreatives Schreiben zur Ausstellung

Vom 3. Juni bis 29. Oktober wird im Knoops-Park in Bremen Nord Skulpturen von Willi Weiner zu sehen sein, darunter ein spektakulärer, sich wandelnder Kubus – alles im Zeichen des Themas „Schwebende Wasser“. 

Diese sommerliche Schreibwerkstatt nähert sich dem Phänomen „Wasser“ zwei Abende lang aus unterschiedlichen Perspektiven. Die Teilnehmer:innen können sich lyrisch, poetisch, erzählend und experimentell ausprobieren. Unter meiner Anleitung steht neben dem literarischen auch das spielerische Element im Mittelpunkt.

An beiden Terminen wird zu jeweils anderen Themen geschrieben. Sie können auch einzeln gebucht werden.

Aus den Texten, die während der Treffen entstehen, wird im Anschluss eine öffentliche Lesung erarbeitet, die am Donnerstag, 31. August im Café Kränholm gehalten wird.

Info: über die Ausstellung

Schreibwerkstatt:
Datum: Do, 27. Juli + Do, 3. August 2023
Uhrzeit: 19:00 – 21:00 Uhr
Kosten: je Termin 30 € (inkl. Lesung)
Kursort: Kränholm Kunstcafé & Knoops Park

Lesung: Do, 31. August 2023, 19 Uhr, im Kunstcafé Kränholm

Anmeldung direkt bei mir hier

Noch Plätze frei!

By | Schreibwerkstätten | No Comments

  Foto von kalhh auf Pixabay

Lust auf Märchen und Fantasy? 
Wir tauchen bei diesem Schreibworkshop in die Welt der Fantasy ein, dem modernen und gern gelesenen Genre der Literatur. Hier spielen übernatürliche Dinge und magische Lebensformen die Hauptrolle. Wir erschaffen fantasievollen Welten und lassen sie allein oder parallel zur realen Welt existieren. Alte Mythen und Sagen können die Grundlage bilden, Fabelwesen auftauchen oder eine futuristische Weltordnung entworfen werden. Heldinnen und Helden werden Gegenkräfte überwinden, Geheimnisse entschlüsseln und nicht zuletzt die Welt retten. Zwei Tage Faszination und Fantasy pur!

Hier gibt es Infos!

Mit Kindern schreiben

By | Kinderworkshops, Schreibwerkstätten, Workshops | No Comments

In der letzten Woche gab ich zwei Schreibkurse für Kinder ab 10 Jahren. Das klingt sehr jung, war aber ohne Probleme möglich.
Beim online-Kurs für Kids waren unglaublich interessierte Kinder dabei, die bereits gut schreiben, erzählen und sogar reflektieren konnten.

Am Sonntag im Kindermuseum kek im Speicher IX in Bremen ging es – wie auch in der gesamten Ausstellung – um Gerüche.
Wir ließen duftende Welten entstehen und bewiesen, dass Schokolade und Heu ebenso zusammenpassen wie Lavendel und London.

Wir hatten sehr viel Spaß und saßen am Ende beglückt in der Nase!

Nose on – wie das Motto der Ausstellung hieß – und los!

 

 

Schreiburlaub im Februar

By | Schreiburlaub | No Comments

Im Februar fahren wir in den Schreiburlaub ins Gutshaus am See nach Woserin in Mecklenburg-Vorpommern. Schöner geht es nicht!
Vom 15.-18. Februar werden wir auf den See schauen, schreiben, lesen, kochen, schwatzen, schreiben, lesen, ausruhen, anstoßen… und vieles mehr, was einen guten Schreiburlaub ausmacht!

Hier gibts Näheres zu erfahren: Schreiburlaub

Unterwegs mit Studierenden

By | Lehraufträge, News | No Comments

Seitdem im Oktober das neue Semester an der Uni Bremen begonnen hat, darf ich wieder mehrere Seminare halten, die sich mit dem Schreiben beschäftigen, konkret: Schreiben zu Kunst. 

In zwei Seminaren mit dem Titel „Grundlagen der Ästhetischen Bildung“ sehen wir uns die Ausstellungen an und schreiben darüber unter dem Blickpunkt der Wahrnehmung. Wie erfahren wir Kunst? Wie beeinflusst die subjektive Wahrnehmung das Empfinden?

In einem weiteren Seminar unter dem Dach des Modulverbundes „Culture4all“ besuchen wir Museen in Bremen und sehen uns die Ausstellungen unter dem Kontext des aktuellen politischen und ökologischen Weltgeschehens an. Eindeutig gemischt ist hierbei die Auswahl der Objekte, von kaum politisch (SUNSET in der Kunsthalle) bis hochpolitisch (FlAGS in der Weserburg Museum für moderne Kunst). Spannend zu erschreiben sind die Werke, die Künstler:innen schufen, die sich mehrdimensional mit Themen beschäftigen. Und das hören wir auch in den Texten. Je mehr Fragen ein Kunstwerk stellt, desto größer ist die Bandbreite an Antworten. 

Wie gut also, wenn sich Kunst nicht auf den ersten Blick erschließt, sondern die Betrachter:innen sich einlassen und ihre persönliche Antwort finden müssen. Wie diese dann ausfällt, hängt ganz von der Erfahrungswelt der Betrachtenden ab. Alles ist möglich.