Lehrauftrag | Anke Fischer

Kreatives Schreiben mit Studierenden

By | Lehraufträge, Schreibwerkstätten | No Comments
……………………………………

von Luisa Chilinski

Im Spiegel seh ich mich
Silhouette im Frühsommerwasser
ein verzerrtes himmelblau streckt sich
durch mein Ebenbild im See,
das deinige dicht bei mir

Wir atmen Frische,
fruchtigen Frühlingswald,
der blümt und bäumt und lebt
und bald führst du mich fort
in neue Welten

Wie spiegeln uns
blaugrünbunt
zerfließen zusammen
im Aquarell der Elemente Read More

Kreatives Schreiben an der Uni Bremen

By | Lehraufträge | No Comments

Auch in diesem Wintersemester können Studierende der Universität Bremen unter dem Dach “Culture4all” wieder verschiedene Module belegen, die sich mit Kunst & Kultur in Bremen und ihrer Sicht der Wahrnehmung beschäftigen. In meinem Kurs “Kreatives Schreiben in Museen, Sammlungen und Ateliers” besuchen wir Kunst in Bremen und schreiben vor Ort, denn die Kunst gibt uns den Impuls, neue Kunst, in diesem Fall Reflexionen im literarischen Schreiben, zu erschaffen.

Die ersten beiden Termine in der Weserburg Bremen brachten in der Ausstelung “Existenzielle Bilderwelten” bereits wunderbare und ehrliche Texte hervor. Zu lesen gibt es davon bald auf dem Blog von Culture4all. Zu hören dann direkt vor Ort zur:

“Wandellesung in der Weserburg”
am 2. Dezember um 18 Uhr!

 

 

.

.

 

.

Er spürte ihre Füße an seinen Armen.
Ihre Beine an seinen Händen.
Die Blutkrusten fuhr er mit den Fingern nach.
Drückte die Kuppen sanft ins Fleisch.
Doch es kam kein Laut von ihr, obwohl er den Atem strömen hörte.
Und ihre Angst darin, die an den stählernen Wänden kondensierte.
Später, wenn der Durst seine Zunge anschwellen ließ, wollte er davon trinken.
Er fragte sich, ob sie das Gleiche dachte.
Hier.
Neben ihm.

L.B.

Kreativitätsseminar an der BAK

By | Lehraufträge | No Comments

K-Seminar-3
So sieht ein ausgefülltes Ideenblatt aus.

Am Freitag und Samstag konnte ich Kreativitätstechniken an der BAK (Bremer Akademie für Kommunikation) in Oldenburg unterrichteten. Die Studierenden waren motiviert und neugierig – und so entstanden mit der Methode 6-3-5 wunderbare Ideen, die einer Zeitung helfen, die jüngeren Zielgruppe besser zu erreichen. Am nächsten Freitag Abend erfolgt die Präsentation, die dann auch der Geschäftsführung vorgestellt werden kann.

Freu mich sehr, neu im Team der Bremer Akademie für Kommunikation zu sein!