Blog... News

Lesen zu Kunst

By | Lesungen, Texte | No Comments

Am Sonntag, 9. September las ich in der GALERIE am schwarzen meer / raum2 zu Bildern der Berliner Künstlerin Isabel Pauer kurze Geschichten und Lyrik. Mit dabei waren Jan Rademann und Jana Knösel, zwei meiner talentierten Studierenden aus dem Seminar “Kreatives literarisches Schreiben” an der Uni Bremen. Alle Texte entstanden direkt zu den Kunstwerken von Isabel Pauer, die hinter uns zu sehen sind.
Nachfolgend ein kurzer Text von mir…

Read More

Lesenacht in Bremen mit Nelly und Florian

By | Beiträge, Lesungen | No Comments

Am vergangenen Freitag, 7. September 2018, fand zum ersten Mal die Lesenacht in Bremen statt.
Bei “Bremen liest” stellten sich 40 Autorinnen mit eigenen Texten vor, darunter auch zwei meiner TeilnehmerInnen. Beide Lesungen waren sehr gut besucht. Über die Lesung von Nilüfer (Nelly) Türkmen in der Pappelstraße  berichtete ausführlich der Weserkurier.
Ich begleite Nelly bei ihrem ersten Roman und bin ein großer Fan ihres Schreibstils.
Ebenso Florian Reinartz, dessen brillanter Schreibe jeder zuhören sollte, der sich für gute Literatur begeistert. So wie ich!

 

 

Read More

Lesung zu Kunstwerken

By | Lesungen, News | No Comments

Zu den Zeichnungen der Berliner Künstlerin Isabel Pauer lese ich am 9. September in der “galerie am schwarzen meer” in Bremen Kurzgeschichten und Lyrik. Neben mir werden Jana Knösel und Jan Rademann, Studierende der Universität Bremen, ebenfalls Texte lesen. 
Die unterschiedlichen literarischen Interpretationen zu den bildnerischen Werken der Ausstellung lassen die Bilder in ein jeweils anderes Licht der Wahrnehmung rücken. 
Am Ende performen wir gemeinsam ein literarisch-philosophisches (Streit-)Gespräch. 
Eintritt frei!

Ort: 
GALERIE am schwarzen meer 
Am schwarzen Meer 119/121, 28205 Bremen

Auf in den Sommer!

By | Workshops | No Comments

Das Semester neigt sich dem Ende entgegen, die Kurse und Workshops laufen ebenfalls aus. Die Sommerpause steht vor der Tür!
Nach dem Schreiburlaub in Bremen, der am 6. Juli zeitgleich mit dem Semester an der Uni Bremen endet, werde ich die kommenden zwei Monate mein Notebook nehmen, viel reisen und zwischendurch Texte lektorieren.

Im September gehen dann die neuen Kurse wieder los:

Tagesworkshop in der Weserburg (16. September + Lesung am 30. Sept.)
Spielend kreativ schreiben (ab 17. Sept.)
Kreatives Schreiben für Schreiberfahrene (ab 18. Sept.)
Schreib ein Buch über dein Leben! (ab 20. September)
Schreibwerkstatt Autobiografie (ab 23. Sept.)
Kreatives Schreiben in der Kunsthalle Bremen (ab 29. Sept.)

Wochenendworkshops:
Kurzgeschichten schreiben:
06.+07. Okt. in Ibbenbüren & 20.+21. Okt. in Hannover
Kinderbuch schreiben:
28. Okt. in Bremen & 2. Dez. in Hannover
Kreatives Schreiben im Sprengel Museum in Hannover (18. Nov.)

Mehr Infos gibt es hier: Kurse ab Herbst

Außerdem übernehme ich wieder zwei Lehraufträge zum Kreativen Schreiben an der Uni Bremen.
Auf zwei Kinderkulturprojekte, eines mit Kreativem Schreiben im Museum, eines mit Kreativem Schreiben in Tenever, freue ich mich sehr.

Bis dahin bin ich auf der Reise!

Geschichten rund um das Zugfahren

By | News | No Comments

Wir haben eine neue Anthologie verfasst: Mit Autorinnen und Autoren aus Hannover schrieben wir Geschichten rund ums Zugfahren. Unser Vorwort:

Eine Reise mit dem Zug bringt Menschen nicht nur von A nach B, sondern lässt sie auch einiges erleben, wie die sechzehn Geschichten dieser Anthologie erzählen. In den hier geschilderten Reisen werden Gespräche geführt, Pläne geschmiedet, Liebeleien geträumt, Leben beendet oder Wünsche erfüllt. Es wird geschrien, gesäuselt, erzählt, gefordert, geliebt, gehasst und sich gewundert. Gehen Sie mit unseren Protagonistinnen und Protagonisten auf die Reise und erleben Sie mit ihnen, was alles möglich sein kann!
Schon Matthias Claudius wusste im 18. Jahrhundert, was heute noch gilt: Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was verzählen. D’rum nahm ich meinen Stock und Hut und tät das Reisen wählen.

Wir, die Autorinnen und Autoren, wünschen Ihnen wunderbare und vielfältige Reisen während der Lektüre dieses Buches.

Alle in der gleichen Welt, aber jeder in seinem Leben

By | Lehraufträge | No Comments
Warum gebe ich an der Uni Bremen Seminare im Kreativen Schreiben im Fachbereich 9 Kulturwissenschaften und hier vor allem in den Modulen der Kunstpädagogik? Wie kann das kreative und literarische Schreiben über ein Kunstwerk hin zum betrachtenden Menschen führen und diesen in der Wahrnehmung stärker zur Kunst zurückführen? Wie kann ich Kunst betrachten und lehren ohne kunstwissenschaftliche Theorien zu besprechen?

In meinen Seminaren im Bereich Kunst/Kulturwissenschaften bitte ich die zukünftigen Kunstpädagoginnen und Kunstwissenschaftler rein emotional das jeweilige Kunstwerk zu betrachten: Was löst es aus? Wie empfinde ich es? Um diesen Zustand  zu kanalisieren, greife ich zu mehreren Möglichkeiten. Ein Faktor ist die Zeit. Jede Studierende muss etwa eine Stunde vor einem Kunstwerk betrachtend und sinnend, dann schreibend und reflektierend verbringen. Zur Kanalisation gebe ich beispielsweise inhaltliche Richtungen mit: wie die Grundemotionen (Angst, Wut, Ekel, Freude, Trauer, Verachtung, Überraschung) oder Motive und Themen aus der Weltliteratur (Identität, Einsamkeit, Rivalität etc.), ebenfalls Assoziation aus der Biografie oder einleitende Sätze. Read More